Archiv für April 2018

Aktionstag gegen Rechts auf der „Kulturellen Landpartie“

Auf der diesjährigen Kulturellen Landpartie im Wendland sind auch Veranstaltungen gegen Rechts angekündigt. Am 19.05. soll es in Klein Witzeetze einen Aktionstag vom Bündnis gegen Rechts Wendland/Altmark geben. Angeboten werden u.a. ein Argumentationstraining und eine Diskussion über Handlungsoptionen gegen Rechts. Die Veranstaltungen in Klein Witzeetze: hier

Politisch motivierte Kriminalität im Altmarkreis Salzwedel

Die Polizei in Salzwedel veröffentlichte Zahlen zur politisch motivierten Kriminalität für das Jahr 2017 im Altmarkkreis Salzwedel. Bei der Polizei wurden 2017 vier rechte Gewaltstraftaten aktenkundig. Die rechten Angriffe liegen nach Einschätzungen von Betroffenen aus Salzwedel aber über der amtlichen Zahl, da nicht alle Betroffenen bei der Polizei Anzeige erstatten. Es ist daher gerade bei rechten Gewalttaten von einer hohen Dunkelziffer auszugehen. Den Salzwedeler Neonazi Fabian Mähne bezeichnet die Polizei in einem zugehörigen Statement als „rechte Szenegröße“. Details im Artikel der Volksstimme.

Nazis sammeln Daten auf Facebook

Auf der Facebook-Seite „Salzwedel Gegen Links“ werden Profile von Personen gesammelt und veröffentlicht, die Beiträge der Salzwedeler Antifa geliked haben. Ferner wird den politischen Gegner*innen gedroht: „wir kriegen die zecken Schweine.“ [Fehler im Original]

Ein Screenshot von einem Beitrag der Seite (unkenntlich gemacht):

AfD-Infostand in Klötze

Nach Eigenangaben des AfD-Kreisverbands Altmark West führte die Partei am 19.04.2018 in Klötze einen Infostand durch. Mit unter den Anwesenden war der dem Kreisverband Vorsitzende Neonazi Sebastian Koch. Auch für diese Woche wird wieder ein Infostand angekündigt.

Reichsbürgerpropaganda in Salzwedel

Mehrere Schaufensterscheiben von Geschäften in der Holzmarktstraße wurden mit dem Schriftzug „staatenlos.info“ beschmiert, wie in diesem Artikel in der Volkstimme nachzulesen ist.
Staatenlos.info ist eine der bekannteren Seiten aus dem Spektrum der sogenannten Reichsbürger, die die Bundesrepublik nicht anerkennen und von einem Fortbestehen des Deutschen Reichs nach 1945 ausgehen. Zuletzt hatte die Reichsbürgerszene bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, weil Mitglieder bei Hausdurchsuchungen etwa einen SEK-Beamten erschossen hatten. Schon in der Vergangenheit tauchten in Salzwedel solche Schriftzüge auf.