08.06.18 Gerichtsverhandlung in Salzwedel: vorbestrafter Schläger zeigt Hitlergruß

Wie die Volksstimme am 09.06.2018 berichtet, wurde einen Tag zuvor am Amtsgericht Salzwedel ein mehrfach vorbestrafter Mann zu einer Geldstrafe von 180 Tagessätzen verurteilt. Ihm wurde vorgeworfen, sich am 15.07.2017 in alkoholisiertem Zustand an der Araltankstelle mit einem anderen Mann eine tätliche Auseinandersetzung geliefert zu haben und den Kontrahenten dabei verletzt zu haben. Die alarmierten Polizisten wurden als „Affe“ bezeichnet, zudem hob der Schläger den Arm zum Hitlergruß und rief „Sieg Heil“.