Nazis kündigen für 18.08.18 Kundgebung in Tangermünde an

Wie auf der Facebookseite der „Bürgerbewegung Altmark“ zu lesen ist, kündigen die Nazis der „Volksbewegung Sachsen-Anhalt“ eine Kundgebung in Tangermünde für Samstag den 18.08.18 an. Ab 14h wollen sich die Rechten dort am Neustädter Tor treffen, unterstützt durch ebenjene „Bürgerbewegung Altmark“. Bemerkenswert ist, dass man von denen seit dem „Familienfest“ in Tangermünde vor fast genau einem Jahr nicht mehr viel mitbekommen hat und dass die Veranstaltung im Namen der „Volksbewegung Sachsen-Anhalt“ nicht mal auf der zugehörigen Facebookseite beworben wird. Entsprechend überschaubar ist die Resonanz auf der Seite der „Bürgerbewegung Altmark“ mit bis dato 17 Facebookzusagen. Das adressierte Volk oder zumindest die rechte Facebook-Bubble scheint sich nicht mehr so wirklich für die „Bewegungen“ zu interessieren und die via Facebook eingeladenen Nazifreund*innen scheinen lieber nach Berlin zum Hess-Aufmarsch zu fahren.
Screenshot Volksbewegung Sachsen-Anhalt
Screenshot Facebook: Angela Schaller fährt lieber zu den anderen Nazis

Bei der Anmelderin in Tangermünde soll es sich um die umtriebige sächsische Neonazistin Katja Kaiser handeln. Prognose ist, dass es um sie und ihre Kamerad*innen von der Bürgerbewegung angeführt von Martin K. und Jessica R. aber relativ einsam bleiben wird.
Martin K. und Jessica R. sind aber nicht nur auf neonazistischen Versammlungen aktiv, sie engagieren sich auch in der Freiwilligen Feuerwehr in Demker. Dort scheinen sie (im Gegensatz zu ihren Versammlungen auf der Straße) keinen Widerspruch zu bekommen und akzeptiert zu sein.
Freiwillige Feuerwehr Demker
Screenshot Facebook: Martin K. (2.v.l.) und Jessica R. (3. v.l. – mit falschem Schuhwerk) bei der Feuerwehr

Umso erfreulicher ist es, dass am Samstag ein Demokratiebündnis aus Stendal zeitgleich eine kleine Gegenkundgebung gegenüber dem Versammlungsort der Nazis angekündigt hat. Wir freuen uns, wenn die Leute in Tangermünde auch aus der westlichen Altmark unterstützt werden.