25.05.19 und 01.06.19: Naziveranstaltungen in der Altmark angekündigt

Naziaufmärsche:
Die rechtsextreme Bürgerbewegung Altmark hat für den 25.05. erneut eine Versammlung in Stendal gegen die im Bau befindliche Landesaufnahmeeinrichtung (LAE) für Geflüchtete angekündigt. Bereits am 13.04. marschierten ca. 40 Neonazis und andere Rechtsextreme der Bürgerbewegung Altmark und aus deren Dunstkreis wie z.B. dem Bürgerbündnis Havelland in Stendal Wahrburg auf. Auf der Versammlung spielte auch der neonazistische Liedermacher Michael Kurze aus Havelberg.
Am 25. Mai ist eine Art Sternmarsch zum Winkelmannplatz in Stendal angekündigt. Ab 12h mobilisieren die Nazigrüppchen vom Bahnhof (Bruderschaft Germanien, Motto „Gegen die ZASt /Wir, für ein freies und souveränes Deutschland“) und vom Mönchskirchhof (Vereint für ein freies und souveränes Deutschland, Motto „Nein zur Firma BRD! Ja zur Heimath!“). Das klingt unfreiwillig komisch, wird aber warscheinlich wieder eine ganz traurige Veranstaltung. Ab 14h will man sich dann unter der Anmeldung der Bürgerbewegung Altmark mit dem Motto „Baustop ZASt Stendal“ am Winkelmannplatz versammeln. Mal schauen, ob dann auch wieder Liedermacher Kurze mit seinem I love Hitler-Aufkleber auf der Gitarre dabei ist.
Demo Nein zur Firma BRD
Quelle Facebook. Mit 14 Facebookzusagen für die Verstaatlichung der BRD-GmbH

Konzert Naziliedermacher:
Auch ein für den 01.06. angekündigter Auftritt von Naziliedermacher „Freilich Frei“ schien nicht auf ganz so große Resonanz zu stoßen. Der Nazisänger schreibt auf Facebook: „Der Liederabend am 1.6. In der Altmark wurde zwar abgesagt, aber dafür soll ein neuer in der Altmark stattfinden. Und das am selben Tag, aber nur wenn genug Leute kommen. Also meldet euch, wenn ihr den besuchen wollt. Bis dann“ Ankündigt ist die Veranstaltung für die westliche Altmark.
Freilich frei westliche Altmark 01.06.
Quelle Facebook. Enthusiastische öffentliche Einladung