Archiv für Juni 2019

11.06.19: kleine Anfrage zu Kampfsportveranstaltung der JA Altmark

Kleine Anfrage Kampfsport JA Altmark

Nach unserem Beitrag zu der rechtsextremen Kampfsportveranstaltung der JA-Altmark, die im Verfassungsschutzbericht erwähnt wurde, will es die Die Linke jetzt noch genauer wissen und stellte eine kleine parlamentarische Anfrage zu dem Thema. Dort wird nach Details des Kampfsporttrainings gefragt und nach der Teilnahme von JA-Mitgliedern an einem neonazistischen „Demotraining“ bei Chemnitz:

10. Welche Erkenntnisse liegen der Landesregierung zu einer etwaigen Beteiligung von Mitgliedern der „Jungen Alternative“ Altmark und/oder Personen der subkulturellen neonazistischen Szene der Altmark an einem sogenannten „Demotraining“ des Rechten Plenums Chemnitz am 8. Mai 2016 im Granulitbruch Diethensdorf nahe Chemnitz vor?

Dort waren auch Neonazis aus dem Altmarkkreis Salzwedel beteiligt, u.a. der AfD-Kreisverbandsvorsitzende und JA-Altmark Vorsitzende Sebastian Koch. Wir berichteten u.a. hier über Kochs Verstrickung in die Naziszene.

Die Anfrage kann hier eingesehen werden.

19.06.19: Hakenkreuzschmierereien in Klötze entdeckt

Klötze: Am 19.06.2019 wurde angezeigt, dass sich in der Poppauer Straße hinter einem Autohaus an der Giebelwand eines verfallenen Schuppens drei Hakenkreuze und der Schriftzug Antifa aufgesprüht wurden. Genutzt wurden roter und schwarzer Sprühlack. Die Schmierereien wurden nach bisherigem Ermittlungsstand im Zeitraum nach dem Brand eines Firmengebäudes, also nach dem 19.04. bis zum 19.06.2019, dort aufgebracht.

Wer Hinweise zur Aufklärung geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel (‘ 03901 848-0) zu melden.

Quelle: Polizeimeldung auf mz-web.de

11.06.19: Hakenkreuzschmierereien in Klötze entdeckt

Extremistische Schmierereien
Klötze, Straße der Jugend: Unbekannt schmierten in der Zeit zwischen dem 07.06. und dem 11.06.2019 zwei Hackenkreuze (60*120 cm und 40*40 cm) mit einem schwarzen Edding auf die Außenwand bzw. dem Sockel des Schulgebäudes. Dabei hinterließen sie auch die Initialen BK. Ähnliche Schmierereien wurden über das Pfingstwochenende im Zichtauer Weg auf an der Skaterbahn/Halfpipe mit einem schwarzen Edding angebracht. Entsprechende Anzeigen wurden aufgenommen. Zeugen, die zur Aufklärung Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Klötze (‚03909 401-0) in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeimeldung auf mz-web.de

28.05.19: Bürgerbewegung Altmark gesteht ihr Scheitern ein

Außer Spesen nix gewesen: Bürgerbewegung gibt auf Facebook das Ende ihrer Naziaufmärsche bekannt. Nachdem vor allem beim letzten Mini-Aufmarsch in Stendal die rechten Teilnehmer*innen eher gelangweilt und desinteressiert wirkten und sich die Beine in den Bauch standen, gesteht das Führungsduo Martin Knaack und Jessi Rupp nun auch auf Facebook offiziell das Scheitern ein. Frustriert schreiben sie davon, dass ihr „Protest“ mit Füßen getreten worden sei. „Kameradschaft“ halt…

Ende Bürgerbewegung Altmark
Bild: Screenshot Facebook

31.05.19: „Sieg Heil“-Rufe in Salzwedel

nächtliches Geschrei
Salzwedel, 31.05.2019, 01:00 Uhr – 02:00 Uhr
Wie heute Vormittag bekannt wurde, feierte eine größeren Personengruppe auf dem Parkplatz des Bürgercenters Am Nicolaiplatz. Aus dieser Gruppe heraus wurden durch männliche Personen mehrfach rechtspolitisch motivierte Parolen gegrölt, so dass Anwohner hierdurch geweckt und wach gehalten wurden. Wer Hinweise zur Identität der Feiernden oder der Skandierenden geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Salzwedel Tel: 03901/8480 zu melden.

Quelle: Polizeimeldung auf mz-web.de

Bei den „rechtspolitisch motivierten Parolen“ hat es sich nach Auskunft von Anwohner*innen um „Sieg Heil“-Rufe gehandelt.